Verführung von Frauen Teil V

Verführung kommt durch selbstbewusstes Auftreten.

Du und deine konditionierte Stimme

Verführung

Mein Selbstbewusstsein/Selbstbild ist viel zu gering. Nur attraktive und Männer mit viel Geld verführen Frauen Ich blamiere mich nur vor Frauen Ich habe nichts, was ich bieten kann. Uvm. Jedes dieser Muster ist falsch! Es sind nicht deine Überzeugungen, sondern sind soziale Konditionierungen – Verlinke immer die Wörter jeder Gedanke ist wahr als auch falsch!

Dein Wahrnehmungsfilter

Verführung

Dein Wahrnehmungsfilter ist gestört und richtet sich nur auf vergangene Ereignisse und aufgebaute und aufgestaute Emotionen und nicht gelöster Probleme. Was du siehst und fühlst, entspricht nicht 100 % der äußeren Welt. Frauen fühlen sich ebenfalls wie du. Deine Vergangenheit beeinflusst dich im Hier und Jetzt. Wenn du diesen Teufelskreis unterbrichst, kannst du frei sein. Ist die Realität für jeden gleich? – nein! Jeder lebt in einer eigenen Version seiner Realität.

Die Phobie vor der Spinne

Verführung

Nehmen wir eine Spinne: 6 Beine, viele Augen, einen Korpus, einen Kopf. Einige halten sie als Haustiere und freuen sich über die nützlichen Fähigkeiten und andere rennen panisch weg. – (Prinzip verstanden?). Unbewusst nimmst du zwei Millionen Reize wahr und das Gehirn filtert. Du nimmst bewusst fünf bis neun Reize wahr. – natürlich sorgt dein bevorzugtes Repräsentationssystem, auf welche Art du diese Reize aufnimmst. (Verknüpfung Repräsentationssystem) Forschungsergebnisse von George A. Miller belegen, dass unsere bewussten Wahrnehmungen auf – wie er es nennt – „Sieben plus-oder-minus zwei“ Informationen beschränkt ist. Du kannst deine Wahrnehmung einfach mal auf deine Nase lenken und du wirst merken, was passiert. Sie ist selbstverständlich für dich und du nimmst sie unbewusst wahr. Nun hast du den Fokus auf die Nase gelenkt. – Damit hast du die bewusste Wahrnehmung auf die Nase gelenkt und so kannst du durch die Welt gehen.

Lenke deine Wahrnehmung

Verführung

Finde zehn neue Dinge jeden Tag. Unser Verhalten ist solange automatisiert, solange du unbewusst handelst. Lenkst du jedoch den Fokus auf den Verhalten, besteht die Möglichkeit es zu ändern. – unser Hirn nimmt die fünf bis neun Reize wahr, weil diese am wertvollsten sind.

Um zum Beginn der Artikelserie zu gelangen, drücke hier!

r den sechsten Teil, drücke hier!

Zurück zum vierten Teil, drücke hier!

Um mein Inhaltsverzeichnis zu sehen, drücke hier!

Weitere interessante Artikel Emotionen und Selbstbewusstsein
schrittweise Desensibilisierung oder Angst als auch Ansprechen