Technik/Übung Teil IV

Welche Techniken/Übungen wende ich an, um der Mann zu werden, der ich sein will. Stufe für Stufe nach oben für deine geistige Freiheit.

Deine Gedanken

Technik/Übungen

6) Bild wandeln.
Jeder Gedanke ist wahr als auch falsch. Jeder Gedanke ist eine Perspektive. Jede Perspektive kannst du umwandeln, sodass sie dir nützt. Zum Bsp.: Ich bin schüchtern:

1) Ist es wahr? – Welche Antwort erhältst du?

2) Kann ich mir sicher sein, dass es wahr ist? – weißt du mit absoluter Sicherheit, dass es wahr ist?

Technik/Übung

3) Wie reagiere ich, wenn ich diesen Gedanken denke? – Welches Programm läuft in mir ab, wenn ich daran denke. Was löst der Gedanke aus (Unwohlsein, Krämpfe).

4) wer wäre ich ohne den Gedanken? – Stellt eine Vision von dir dar, wie du wärst ohne diesen Gedanken (ich bin schüchtern).

5) Den Gedanken umkehren. Ich bin mutig/gesellig und warum ist der Gedanke wahr? – dann drei Bsp. Finden, wo ich schon einmal mutig war. Es geht darum zu hinterfragen, warum du das sein könntest und widerlegst dein Gedanken.
Bsp.: Sie hat mich zurückgewiesen: Sie hat mich nicht zurückgewiesen, sondern ich habe mich zurückgewiesen, ich hätte ja auch mit ihr weiter reden können. Ich hab ein Signal in Ihr gesehen und dachte, das bedeutet, dass sie mich zurückweist. Anders gedacht: Sie hat sich zurückgewiesen. Indem sie nicht nett zu dir gewesen ist, hat sie sich selber zurückgewiesen. – du kannst dir sagen, sie hat die Möglichkeit nicht genutzt, so einen tollen Typen wie dich kennenzulernen. (Perspektivenwechsel).

Technik/Übungen

6) Führe ein Dankbarkeitsjournal. Schreib auf, was du siehst, was du schätzt und was du wahrnimmst. – Für welche Dinge bis du am heutigen Tag dankbar?
Bsp.: Gewitter. Konzept der Selbstverständlichkeit. Sei dankbar, dass du ein Dach über dem Kopf hast und dich davor schützt. (Was tust du, damit es so ist – Geldverdienen). Oder du bist dankbar, dass du Essen und Trinken hast. Wende den Blick darauf, was du momentan hast und du verliest die Selbstverständlichkeit. Auch trainierst du dein Blick auf die positiven Dinge im Leben und wirst dankbarer. Im Endeffekt baust du dein Selbstbewusstsein auf, weil du aus deinem Inneren heraus arbeitest. Weiter lesen in Teil V.

Zurück zum dritten Teil, drücke hier!

Lies weiter mit dem fünften Teil. Drücke hier!

Für mein Inhaltsverzeichnis, drücke hier!

Wie du dein Selbstbewusstsein von Innen stärkst. Drücke hier!

Weitere interessante Artikel sind der Glaubenssatz „Liebe“ und Formel für die perfekte Unterhaltung oder evolutionäre Psychologie

Möchtest du deine Ansprechangst besiegen oder die Kraft deines Inneren zu erwecken?