Emotionen Teil I

Emotionen

Emotionen steuern uns

Vieles, was mir machen, machen wir durch Emotionen. Auch wenn es intellektuell falsch ist, machen wir es trotzdem. Ich will eine Frau ansprechen, weil ich sie sexuell attraktive finde (biologische Ebene) und mache es dann trotzdem nicht.
Viele kleine Handlungen im Leben sind Emotionen gesteuert.

Emotionen treiben uns an

Bewegung

Darin steckt das Wort „Motion“ = bewegen. Versetzt in die Lage eines Hasen. Er sieht sein Feind und beginnt sofort mit wegrennen. Das gelingt ihm durch die Emotion Angst.
Was machen wir Menschen? Wir unterdrücken diese Emotionen. Diese Emotionen sammeln sich im Laufe des Lebens an. Aufgrund unserer Konditionierung lassen wir die Emotionen in uns drin, wo sie Schaden anrichten. (Buch zitieren).


Jede Handlung löst Emotionen aus, gleichgültig wie schwerwiegend eine Handlung ist. Deshalb mögen viele Leute Extremsport wie Bungeejumping oder Fallschirmspringen, weil sie dieses Gefühl ausleben wollen.

Eckhart Tolle

Emotion


Ein weiteres Bsp. Von Eckhart Tolle: Zwei Enten schwimmen auf dem See und begegnen sich. Sie flattern kurz wie wild mit den Flügeln und dann schwimmen sie weiter. (Was ist passiert?). Sie haben ihre Emotionen ausgeschüttet. – Natürlich geht das nicht immer, daher lies hier weiter, wie du das machen kannst.

Wenn etwas Schlechtes passiert?

Emotion


Was machen wir hingegen, wenn uns etwas Schlechtes passiert? Wir rennen zum nächst Besten und erleben die Situation immer wieder, und wieder und wieder. Du glaubst, dass diese Handlung ein Teil deiner Identität ist. Die Emotion, die du fühlst, interessiert niemanden. Und sie nützt auch niemanden. Dem Einzigen, dem das negativ nützt, bist du.
Wenn ich nicht tu, was andere möchten, dann fühle ich mich schlecht. Ist eine Form der Angst. Daraus ergibt sich das Bedürfnis nach Anerkennung, Kontrolle, Sicherheit und diese Bedürfnisse führen zu Emotionen und diese verdecken das natürliche Selbstbewusstsein bzw. Selbstwertgefühl.

Emotionen und Angst


Alles, was du tust, ist fehlgeleitet aus der Emotion Angst. (Wie bitte?). Nämlich die Angst keine Anerkennung, Kontrolle und Sicherheit zu haben. Warum gehst du jeden Tag zur Arbeit, die du evtl. hasst? Lies weiter bei Emotion Teil 2.

Für den zweiten Teil drücke hier!

Für mein Inhaltsverzeichnis drücke hier!

Ansprechangst besiegen drücke hier!

Selbstbewusst werden und die Kraft deines Inneren aktivieren, drücke hier!

Darauf folgend lies diesen Artikel zum Gedankennetzwerk

Auch interessant ist der Artikel evolutionäre Psychologie

Weiterhin interessant ist der Artikel das Netzwerk der Assoziation