Emotionen Teil III

Emotionen leiten uns, ob wir das wollen oder nicht

Eine erfolgreiche Unterhaltung

Unterhaltung

Eine Unterhaltung wird nicht vernünftig, wenn du
a) inneren Widerstand hast,

b) dein Ego sich einschaltet,

c) du keinen Perspektivenwechsel durchführst,

d) weder aktiv zuhörst,

e) richtigen Fragen stellst,

f) richtig argumentierst,

g) nicht neutral bleibst.

Je mehr du gegen etwas ankämpfst, umso größer dein innere Widerstand.

Wie zeigt sich dein innerer Widerstand?

innerer Widerstand

Es gibt körperliches und geistiges schädliches Verhalten und Symptome. 

Möglichkeiten Emotionen und inneren Widerstand auflösen:

Emotionen und Widerstand auflösen

Du kannst unterdrücken oder bekämpfen. – Bringt aber nichts.

Sich von der Emotion ablenken (Fernsehen, Alkohol). – bringt nichts.

Emotion rauslassen (Wie die Enten). – befreit Körper und Geist. Bitte richtig verstehen, du schreist den anderen natürlich nicht an!

Emotionen aufzulösen. – Die Emotion durchziehen lassen oder die Energie umlenken (s. Beitrag)

Wenn Emotion und Widerstand gegeneinander kämpfen, dann lädst du dich negativ auf.

Negativ aufladen

Bsp.: Technik. (s. Beitrag) SedonaMethode anschauen

  1. Die Emotion erkennen.
  2. Erlaube dir die Emotion.
  3. Identifiziere die Emotion – Ist es das Bedürfnis nach Sicherheit, Kontrolle, Anerkennung.
  4. Wenn du die Emotion erkannt hast, kannst du sie auflösen oder umlenken.

Übung:

Emotion

Stell dir eine Situation vor, die dich innerlich aufgewühlt hat.
Welche körperlichen und/oder emotionalen Reaktionen empfindest du?

Kannst du die Reaktion zu lassen? Lass es tun, was es tun möchte.

Hinterfrage das Gefühl: Ist es das Bedürfnis nach Anerkennung, Kontrolle oder Sicherheit oder ist es Angst?

Könntest du das Gefühl jetzt loslassen? Wenn ja, lässt du es los und wann?

Wie fühlst du dich jetzt?

Welche Reaktion spürst du?

Siehst du ein sexuell attraktives Mädchen und du bist gehemmt, dann frage dich, welche körperliche Reaktion empfindest du?
Ist es eine Verspannung, wenn ja, wo? Frage dich, ist die Verspannung echt oder nur eine Reaktion auf das Unbekannte (Angst).
Wenn dem nicht so sei, dann wärst du schon längst dahin gegangen.

Angst resultiert daraus, dass du …

a) eine Erwartung hast

b) das Bedürfnis hast nach ihrer Anerkennung (Gemocht werden wollen). Dann entscheidest du dich, diese Emotion los zu lassen

Wie gehe ich damit um?

Ich frage mich: „was ist das Schlimmste, was passieren kann“.
Wenn ich diese Frage beantwortet habe, ist die Angst schon wesentlich geringer.
Oder eine andere Frage ist:
„Warum denke ich das gerade“? Gib kein Gas sondern löse die Bremse.

Emotion bekämpfen

Emotion

Wenn du dann mit ihr sprichst und du nichts herausbekommst, dann ist dein innerer Prozessor überlastet, weil er mit der Situation nicht umgehen kann. Das liegt daran, dass du zu 90% dein Gefühl bekämpfst und deswegen blockierst du dich.

Für den zweiten Teil drück hier!

Zum Artikelanfang, drück hier!

Für mein Inhaltsverzeichnis drücke hier!

Ansprechangst besiegen drücke hier!

Selbstbewusst werden und die Kraft deines Inneren aktivieren, drücke hier!

Darauf folgend lies diesen Artikel zum Gedankennetzwerk

Auch interessant ist der Artikel evolutionäre Psychologie

Weiterhin interessant ist der Artikel das Netzwerk der Assoziation