Anziehung Teil IV

Anziehung ist auch wertschätzend

Wertvoll sein

Anziehung

Was bedeutet wertvoll: kommt vom Wort werten. Wert voll ist das, was andere wertschätzen. Andere Leute schätzen das wert, was ihre Bedürfnisse befriedigt. Wenn sie Aufmerksamkeit möchten, dann gib sie ihnen. Sobald sie möchten, dass du aktiv zuhörst, dann tu dies.
Wenn du einem Mädel zeigst, dass du immer weggehen würdest, dann steigert es ihr Bedürfnis nach Kontrolle (sie will dich behalten).
Sie möchte ihre Freiheiten habe und möchte keinen der klammert. Ein weiteres Bedürfnis von anderen ist Sicherheit. Das kannst du geben, indem du die Führung übernimmst. Wenn du ihr zeigst, dass du dich sicher fühlst, dann fühlt sich die andere auch sicher. (Spiegelneuronen).

Sei still und lausch

Anziehung


Manchmal ist es cool in einem Gespräch einfach mal die Fresse halten. Fühle die Pausen nicht mit deinem Gelaber. Nutze die erzeugte Spannung. Sie wird schon weiterreden. Hier entsteht der echte Moment der Stille und erzeugt Spannung, du baust ein Vakuum auf und ziehst sie ran zu dir.
Zu reden ist auch nur ein Bedürfnis, weil du die innere Leere füllen willst. Du hast vor deinen eigenen Gedanken Angst. (Bin ich gut genug, was ist, wenn ich nicht weite rede, will sie mich überhaupt … – stell dir die Frage: „Warum denke ich das?“).
Je mehr du dir selbst mitteilst, dass du andere nicht brauchst, um glücklich zu sein, umso mehr ziehst du andere an.

Authentisch sein

Anziehung

Du bist wie du bist – wer bist du und wer willst du sein? Authentisch sein bedeutet echt bzw. ehrlich sein.
Wie bin ich echt bzw. wann bin ich echt?
Ehrlich sein zu sich selber. – mein Selbstbild basiert hauptsächlich auf Lügen. Ich schäme mich für Dinge, ich möchte Dinge anders gemacht haben. Gestehe dir ein, wer und was du bist.
Das beginnt mit den persönlichen Wünschen (was möchte ich haben, wer möchte ich sein). Projizierte Wünsche sind die Wünsche deiner Eltern, du wirst mal Arzt, Rechtsanwalt, Architekt … – du denkst zwar, dass du das möchtest/willst (die positive. Form), es ist jedoch nicht dein persönlicher Wunsch. Sei dir gegenüber deine Ängste offen.

Wer das eine will, sollte das andere mögen

Anziehung

Wenn ich etwas möchte/will, dann sollten mir meine Konsequenzen bewusst sein. Wer a sagt, sagt auch b. Wenn ich das eine möchte, dann nehme ich auch das andere.
Wenn du offen kommunizieren kannst, was dein Hindernis ist, dann kann dir geholfen werden bzw. kannst du dir selber helfen. Am Ende löst sich die Frage von selber. Ein Vorteil ist auch, dass du angestaute Emotionen loswirst. Dann bitte bei dem Menschen, der diese verursacht hat.

Probiere dich aus

Anziehung

Ich rate persönlich davon ab, aber du kannst auch eine Frau ansprechen und ehrlich sein, indem du ihr sagst, du machst mich nervös und normalerweise spreche ich keine Frau an. (Das kannst du gerne ausprobieren und mir deine Erfahrung mitteilen). Eine weitere Option ist, dass du ihr kommunizierst, dass du deine Freundin gerne direkt auf der Straße kennenlernen möchtest.

Bsp.: Dich beleidigt jemand und du hast es über dich ergehen lassen. Du hast dich aufladen lassen. Die staut sich nun bei dir an. – du hast ein schlechtes Gefühl mit dem Menschen. Die Emotion versteckst du und irgendwann seht ihr euch wieder und du hast wieder und immer noch die schlechte Position. Wichtig ist, der Mensch wird sich daran nicht erinnern.

Anziehung Teil IV

Zurück zum dritten Teil

Zum Artikelanfang, drücke hier!

Für mein Inhaltsverzeichnis drücke hier!

Ansprechangst besiegen drücke hier!

Selbstbewusst werden und die Kraft eines Inneren aktivieren, drücke hier!

Darauf folgend lies diesen Artikel zum Gedankennetzwerk

Auch interessant ist der Artikel evolutionäre Psychologie

Weiterhin interessant ist der Artikel das Netzwerk der Assoziation

Weitere interessante Artikel sind Angst im Allgemeinen und Emotionen oder Ist die Realität für jeden gleich?