Anziehung Teil I

Anziehung

Nur eine volle Tasse kann überlaufen

Wie mache ich mich wertvoll für andere und schaffe Anziehung? Um etwas bieten zu können, musst du selber erstmal erfüllt sein. – Nur eine volle Tasse kann überlaufen.
Solange du deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse erfüllt hast, kannst du auch nichts bieten. Das Ego ist das verstandesmäßige Selbstbild. Das Selbstbild spielt sich in Gedanken ab. Jeder Gedanke löst eine Geschichte aus, wie im Fernsehen. Deine Geschichte ich nie vollständig, weil immer noch etwas dazu

kommt.

Anziehung

Dein Ego ist immer auf der Suche

Das Ego ist nie angekommen und sucht immer nach etwas, um sich zu vervollständigen. Ursache für Anhänglichkeit und Verzweiflung oder Klammern. Es benutzt andere Menschen, um sich zu vervollständigen.
Bsp.: Jemand fährt ein Porsche und du guckst absichtlich weg, weil er ja deine Aufmerksamkeit erregen will. Wenn du einen Porsche fahren würdest, dann würdest du das auch so machen. Du sagst dir, er hat sich ungerechtfertigt bereichert. (Ich gebe zu, dass kann tatsächlich sein, hierbei handelt es sich um Neid). Er hat sich das Auto gekauft, um mir meine Minderwertigkeit zu zeigen. –Schwachsinn! In den USA gehen die Leute hin und reden über das Auto. Das solltest du auch.

Anziehung

Sei doch neugierig

Frag doch mal „Wie hast du es geschafft, dieses Auto zu fahren?“
Um zu erreichen, dass du für andere wertvoll wirst, solltest du dein Ego loslassen. (Wie jetzt?). Loslassen davon unbedingt etwas zu wollen. – So können sich auch andere dir gegenüber öffnen.

Anziehung

Lass dein Ego los

Ich lasse das Bedürfnis der Anerkennung, Kontrolle und Sicherheit los. Du fragst dich jetzt, dann werde ich nie wieder etwas tun?
Wollen hat nichts mit Haben zu tun. Wollen heißt nicht, nur weil du es willst, dass es wahrscheinlicher wird. Wollen erzeugt Widerstand.
Etwas zu brauchen. Wollen bedeutet das Gefühl „des NICHTS habend“, das Gefühl, dass etwas fehlt. Ich fühle, dass mir etwas fehlt, also brauche ich es. Du hast das Gefühl unvollständig zu sein.

Wenn du „Hast“, dann bist du vollständig und kannst es auch geben. Lies weiter mit dem zweiten Teil.


Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis

Weiter zum zweiten Teil, drücke hier!

Für das Inhaltsverzeichnis, drücke hier!

Weitere interessante Artikel sind Angst im Allgemeinen und Emotionen oder Ist die Realität für jeden gleich?