Angst Teil VI (Angst auflösen – Techniken)

Technik 3: Die Anti-Vogel-Strauß-Technik

Die Anti-Vogel-Strauß Technik - Angst

Was kostet dich dein Zögern?
Ein befangener Richter ist wie dein Verstand in Angst. Es beleuchtet nur eine Seite. Dein Verstand zeigt nur Dinge, Gedanken, Bilder und Filme, wo schlimmes passieren wird, wenn du die Sache tust, wovor du Angst hast. Das Beweismaterial lässt es außen vor, dass dir zeigen könnte, was alles Schlimmes passieren wird, wenn du die Sache nicht tust und aufschiebst.

Dein Verstand ist kein objektiver Richter und daher musst du dich selber fragen

Dein Verstand ist kein objektiver Richter - Angst

Was kostet es mich, wenn ich diese Handlung nicht mache?

Was erlebe ich nicht, wenn ich mir das entgehen lasse?

Welches positive Ergebnis schiebe ich damit auf oder verpasse ich?

Wie mache ich es mir damit nur schwerer?

Wo komme ich hin, wenn ich die Handlung nicht mache, dich ich aus Angst nicht gemacht habe und es zieht ein Jahr an mir vorbei?

Wo werde ich sein in 5 – 10 Jahren sein, wen ich mich wegen meiner Angst zurückhalte und nicht die Dinge tu, die ich tun möchte?

Bereust du am Ende des Lebens?

Am Ende des Lebens - Angst

Am Ende deines Lebens solltest du die Dinge bereuen, die du aus Angst verpasst hast. Mach dir bewusst, dass du jetzt deine Zeit sinnvoll nutzen solltest. Mit jeder Sekunde, die vergeht und du Dinge tust, die dir keinen Spaß machen oder dich persönlich zurückhalten, verschwendest du Lebenszeit.
„Ein Fehlschlag wiegt Pfunde, Reue wiegt Tonnen.“

Technik 4: ziele auf Wachstum und Erfahrung

Ziele auf Wachstum und Erfahrung

Hast du Angst, wenn du Frauen ansprichst, weil du:
„Es hoffentlich nicht verhauen willst und du willst sie nicht verlieren?“
Der Gedanke ist wahr als auch falsch.

Frage dich, was hast du zu verlieren, wenn du sie noch gar nicht hast?

Sie ist eine Fremde und du bist ein Fremder für sie. Und wenn du nichts tust, dann liegt die Chance sie kenn zu lernen bei 0 %. Sprichst du sie an, dann ändert sich das. Selbst wenn ihr nur ein nettes Gespräch hattet, ist das auch völlig in Ordnung. Alles ist besser als 0 %.

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, wenn du sie ansprichst?

100 %, weil du deine Neugier befriedigst und du etwas über sie herausfinden möchtest, was für ein Mensch sie ist. Alles, was du tust, wovor du zu Beginn Angst hattest, wird dich weiterbringen und deine Angst sensibilisieren.

Nimm realistische Ziele

Wenn du Versagensangst hast, dann solltest du dir ein Ziel nehmen, was du realistisch umsetzen kannst. Wenn du schon viel weiter bist, dann kannst du dir auch einrede, dass sie dich will, weil du (Adjektive einfügen) bist. Du kannst ein übergeordnetes Ziel haben, wie Sex und Beziehung. Die Schritte vorher, sprich deine geistige Haltung, sind entscheidend für deine Erfolge.

Für mich sind am Beginn dieser Ziele wichtig gewesen

Freude am Geben,
Lernen aus jeder Situation,
Selbstverwirklichung,
Abenteuerlust usw.
Finde heraus, was dich wirklich antreibt eine Frau anzusprechen. Für mehr Techniken, dann drück hier.

Zurück zum fünften Teil drücke hier

Zum siebten Teil drücke hier!

Kehre zurück zum Artikelanfang

Für mein Inhaltsverzeichnis drücke hier!

Weitere interessante Artikel sind Selbstbewusstsein und Emotionen oder Ansprechen und schrittweise Desensibilisierung

Auch lesenswert sind Gedächtnisnetzwerk und ist die Realität für jeden gleich? oder evolutionäre Psychologie

Weiterhin interessant ist der Artikel das Netzwerk der Assoziation