Nervosität beim Ansprechen schöner Frauen

Kennst Du diese Situation? Du bist auf dem Weg zur Arbeit oder auf einem Shopping-Trip in der Stadt unterwegs und auf einmal kreuzt Kleopatra höchstpersönlich Deinen Weg. Du denkst Dir nur Wow, was für eine Frau! und würdest alles dafür geben sie kennenzulernen.

Was Dich allerdings davon abhält, ist Deine Nervosität. Du siehst vor Deinem geistigen Auge, wie Du zitternd vor ihr stehst und kein Wort herausbekommst. Und damit lässt Du sie davon ziehen.

Tja mein Lieber, vielleicht wäre das die Mutter Deiner Kinder geworden!

Damit das in Zukunft nicht mehr passiert, bekommst Du jetzt meine Lösung für den Umgang mit Nervosität beim Ansprechen schöner Frauen! Lerne, wie Du Deine Nervosität bekämpfen kannst, indem Du einfach Du selbst bist…

Ich hatte dieses Problem immer dann, wenn ich ein Mädel ansprach, das mir WIRKLICH gefiel.

 

Und ich dachte das darf nicht sein.

Ich dachte es wäre unmännlich und unattraktiv! 

Und ich dachte, damit hätte ich niemals eine Chance.

Deshalb habe ich mit aller Macht versucht es zu verstecken und auf cool zu tun.

Was dabei herauskam kannst du dir denken: Aus der Sache wurde nichts. 

 

Eines Tages, versuchte ich mal etwas ganz anderes

Ich stand einfach dazu und sagte wie ich mich fühle! 

„Ich bin grad total nervös… Oh man… Merkt man das?… Ich mach sowas nicht oft…. Also gut ich komm einfach auf den Punkt… Ich würde Dich gern kennenlernen, wenn ich mal nicht so nervös bin… Ich schwöre Dir, ich bin eigentlich n’ cooler Typ. Jetzt geht’s langsam wieder… Das ist echt nicht einfach. Glaub mir… „

So in etwa klang es, als ich mich zum erste Mal zu meiner Unsicherheit bekannte. 

Und weißt du was passiert ist?

Keine meiner Bedenken wurde wahr.

Ganz im Gegenteil.

Das Mädel fand’s toll!

Und jetzt kommt das Beste: 

Meine Anspannung ging weg! Ich wurde mit jeder Sekunde lockerer und auf einmal war alles so wie es sein soll.
Völlig entspannt und wir hatten ein tolles Gespräch.

 

Deshalb mein Fazit:

Peinlich wird es nur dann, wenn wir es geheim halten wollen. Denn dann entsteht die merkwürdige Spannung, auf die niemand Lust hat und es wird unangenehm für beide Seiten. Deshalb mein Rat: Nimm dich an, so wie du bist, auch mit deiner Nervosität! Stehe dazu und teile ganz authentisch mit wie du fühlst. Keine Frau verurteilt dich dafür. Ganz im Gegenteil. Die meisten Frauen bewundern Männer die noch die Eier haben, den ersten Schritt zu machen.

 

Robert Greene sagt dazu:
„Wir alle haben unsere Schwächen, Verwundbarkeit, mentalen Gebrechen. Vielleicht sind wir schüchtern oder überempfindlich, oder wir dürsten nach Aufmerksamkeit – was immer unser Schwachpunkt ist, wir können es nicht ändern. Wir versuchen vielleicht, das zu kompensieren oder zu verstecken, doch oft ist dies ein Fehler, weil die anderen dann spüren, dass man nicht authentisch und unnatürlich ist. Denken Sie daran: Was Ihrem Charakter von Natur aus innewohnt ist per se verführerisch. Was ein Mensch anscheinend nicht unter Kontrolle haben kann, sein wunder Punkt, ist an ihm meist am Verführerischsten. Menschen die keinerlei Schwächen zeigen, erwecken andererseits Neid, Furcht oder Zorn – wir versuchen Sie zu sabotieren, um Sie vom hohen Ross zu stürzen.“

Wenn Du also Deine Nervosität bekämpfen willst, dann steh zu ihr! Einen besseren Schlachtplan gibt es nicht.

Jetzt eintragen und GRATIS Willkommensgeschenk erhalten

  • Das Geheimnis für sofort mehr Charisma, Ausstrahlung und Respekt
  • Wie dir ab sofort EGAL ist, was andere Menschen von dir denken
  • Die TOP 1 Gewohnheit selbstbewusster Menschen

Trage dich jetzt mit deiner Email Adresse ein und erhalte kostenlos den 30 minütigen Podcast per Email

jederzeit abmeldbar – 100% gratis – schon über 5000 Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*